Live Musik …

sax

… mit Balkan Boys und Brawl Concerts

Wann?

Freitag  10.2.2017 um 19.30 Uhr

Wo?

„Grenzenlos“
Kaffee- und Teehaus, Begegnungsstätte für Flüchtlinge, Coesfelder, alle!

Mühlenstraße 23, Coesfeld

Der Eintritt ist frei. Seid alle willkommen und habt Spaß!

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Fahrradwerkstatt

Der nächste Öffnungstermin der Fahrradwerkstatt der Flüchtlingsinitiative Coesfeld am neuen Standort Erlenweg 83 ist am Montag, 19. Dezember 2016  von 15.oo h bis 18.oo Uhr.

Dies ist der letzte Termin 2016!

Achtung, wichtige Hinweise: Reparaturannahme nur von 15.oo
bis 16.oo Uhr. An diesem Tag ist kein Verkauf, nur Reparaturen!

No Sale, only repair on this day!

Fahrrad

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Benefizkonzert: Hoene-Gitarren-Duo im „Grenzenlos“

hoene-duoJazz, Blues, Latin

Vielen Coesfelder Musikliebhabern ist die Mühlenschänke noch als Musik-Kneipe in guter Erinnerung. Seit dem Sommer ist sie als „Grenzenlos“ Treffpunkt für Flüchtlinge und Coesfelder. Für entspanntes Musikhören soll sie wieder ein Ort werden. Den Auftakt machen am Samstag  10.12. um 20 Uhr die Gitarrenvirtuosen Michael und Thomas Hoene  aus Nottuln mit einem Benefizkonzert. Im Programm sind u. a. Stücke von Miles Davis, John McLaughlin und Egberto Gismonti. Der Eintritt ist frei, Spenden gehen an die Flüchtlingsinitiative.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Kinderkleidermarkt!

flohmarkt

Am Samstag, dem 19.11.2016 findet ab 10.00 Uhr ein Kinderkleidermarkt im Montessori-Kinderhaus in Coesfeld statt.

floh2

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Alte und neue Flüchtlingswege

karte

Von Horst Dichanz

Seit 2015 hat sich in der Flüchtlingsszene vieles geändert, das erfahren die Mitarbeiter in der Flüchtlingsinitiative wöchentlich, manchmal täglich. Die beiden WELT-Journalisten Manuel Bewarder und Marcel Pauly haben in der WELT (Print: 20.9.2016, S. 8) Informationen zusammen getragen,  in denen sie neue Herkunftsländer und Flüchtlingswege beschreiben. Diese Informationen, so sie zutreffen, können für uns wichtig sein.

In Kürze: Weil Europa die Balkanroute praktisch geschlossen hat, suchen und finden Flüchtlinge aus Afrika und Asien neue Wege aus einem „gigantischen Herkunftsraum“. Nach wie vor spielt die östliche Mittelmeerroute über Griechenland und Bulgarien die größte Rolle, dann folgt die zentrale Mittelmeerroute vorwiegend von Libyen aus. Einen kleinen Korridor bildet die westliche Mittelmeerroute von Marokko, Algerien über Gibraltar nach Spanien. Die meisten Flüchtlinge kommen inzwischen aus Nigeria, Eritrea und dem Sudan. Während die Zahlen von Flüchtlingen aus Syrien zurückgehen, gehen mehr Flüchtlinge aus Ägypten auf die ca. 10-tägige Überfahrt nach Italien. Auch das Schwarze Meer und Albanien sind Nebenrouten. Als „Durchgangsstaaten“ sind vor allem Griechenland, Italien und Österreich belastet. Je stärker ihre Grenzkontrollen sind, umso mehr suchen Flüchtlinge neue Wege, z.B. auch über die Schweiz, Frankreich und Belgien, was besonders Baden-Württemberg und Bayern spüren. Diese Wege nutzen vor allem Nordafrikaner. Inzwischen machen sich auch Menschen aus der Russischen Förderation, z.B. Tschetschenien auf den Weg nach Westen, und viele von ihnen wollen weiter nach Deutschland, – viel Arbeit für eine, für unsere Flüchtlingsinitiative.

Angesichts der kommenden Aufgaben können wir gern noch weitere, engagierte Helfer*innen brauchen, um die Arm-Reich-Diskrepanz ein wenig zu mindern. Ihr entgegenwirken, der Gerechtigkeit und des sozialen Friedens halber, müssen Politik und Wirtschaft.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Berkel-Aktionstag

Am Sonntag 11.9.16 ist das Walkenbrückentor Zentrum spannender Events am „Berkel-Aktionstag“. Das schien dem „Grenzenlos“-Team ein guter Anlass, das Café, das in unmittelbarer Nachbarschaft zum alten Stadttor und zum Flüsschen liegt, ab 13 Uhr zu öffnen. Coesfelder und NeuCoesfelder aus aller Welt, die sich zu den Berkel-Aktionen einfinden, sind herzlich eingeladen, vorbei und natürlich auch herein zu schauen. Auf einen Kaffee oder Tee und ein nettes Gespräch.

walkenbruckentor_coesfeld_dsc01812

Walkenbrückentor, © Günter Seggebäing

 

berkelaue_in_tungerloh_gescher_04258

Berkelaue, © Günter Seggebäing

 

 

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Neue Öffnungszeiten:„Grenzenlos“

clipboard0-vert clipboard1-vert

Kaffee- und Tee-Haus für Flüchtlinge und Coesfelder in der „Mühlenschänke“ /  Mühlenstraße nahe Ausländerbehörde und der Moschee

Montag, Mittwoch, Samstag   15 – 19 Uhr

Kaffee, Kuchen, Kaltgetränke, Kennenlernen, Musik, Spiele

Kommt! Kommt! Zum Plaudern und Spaß haben.

clipboard2-vert

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

8. September: Welttag der Alphabetisierung

758 Millionen Analphabeten weltweit

(Pressemitteilung, 05. September 2016, Quelle: s.u.)

unbenannt758 Millionen Erwachsene weltweit sind Analphabeten, zwei Drittel davon Frauen. Darauf macht die UNESCO anlässlich des Welttags der Alphabetisierung am 8. September unter dem Motto „Reading the Past, Writing the Future“ aufmerksam. Mit dem dritten UNESCO-Weltbericht zur Erwachsenenbildung (GRALE III) fordert sie die internationale Gemeinschaft auf, mehr in lebenslanges Lernen zu investieren. Gemeinsam mit Partnern aus allen gesellschaftlichen

Bereichen gründet sie am 8. September die Globale Allianz für Alphabetisierung, um Menschen weltweit gemäß dem Bildungsziel (SDG 4) der Globalen Nachhaltigkeitsagenda bis zum Jahr 2030 Lese- und Schreibkompetenzen zu vermitteln.

„Nur wenn Menschen lesen und schreiben können, sind sie in der Lage sich selbständig zu informieren. Lese- und Schreibkompetenzen sind notwendig, damit sich Menschen aus der Armut befreien können und ihnen eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, Geschlechtergerechtigkeit, Frieden und Sicherheit möglich ist. Auch in Deutschland gibt es rund 7,5 Millionen so genannte funktionale Analphabeten, die lediglich einzelne Sätze lesen oder schreiben können. 2,3 Millionen davon gelten als vollständige Analphabeten. Alltägliche Texte wie die Geburtstagseinladung, der Arbeitsvertrag oder der Arztbrief sind für sie eine Herausforderung. Das müssen wir ändern,“ sagt Minister a.D. Walter Hirche, Vorstandsmitglied der Deutschen UNESCO-Kommission und Vorsitzender des Governing Board des UNESCO-Instituts für Lebenslanges Lernen.

Die Alphabetisierungsrate von Erwachsenen weltweit ist seit dem Jahr 2000 von 82 auf 86 Prozent gestiegen. Die Rate von erwachsenen Frauen erhöhte sich in demselben Zeitraum von 77 auf 83 Prozent. Auch die Zahl der Jugendlichen mit Lese- und Schreibkompetenzen ist in den letzten 15 Jahren dank besserem Schulzugang und Schulpflicht kontinuierlich gewachsen. Heute beträgt die Alphabetisierungsrate von Jugendlichen 91 Prozent weltweit. Gleichwohl können viele Jugendliche in Subsahara-Afrika (Alphabetisierungsrate: 71 Prozent) und Südasien (Alphabetisierungsrate: 84 Prozent) noch immer nicht lesen und schreiben. Auch die Alphabetisierungsrate von jungen Frauen in Subsahara-Afrika von lediglich 66 Prozent zeigt eine extreme Benachteiligung. Trotz erheblicher Fortschritte bei der Reduzierung der Analphabetenrate weltweit, verläuft die Entwicklung zu langsam, um das von der Weltgemeinschaft im Rahmen der Globalen Nachhaltigkeitsagenda festgelegte Bildungsziel bis 2030 erreichen zu können.

 

Quelle: Pressemitteilung
Deutsche UNESCO-Kommission e.V. • Colmantstraße 15 • 53115 Bonn
Telefon: 0228-60497-44 •  www.unesco.de/presse
Die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) ist Deutschlands Mittlerorganisation für multilaterale Politik in Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation.
Seit ihrer Gründung 1950 bringt die DUK den Sachverstand aus Politik und Zivilgesellschaft für die Ziele der UNESCO zusammen.

Veröffentlicht unter Sprache | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Der missio-Truck in Coesfeld!

Menschen auf der Flucht

Das ist Thema der multimedialen Ausstellung für Jugendliche und Erwachsene im „missio-Truck“. Acht beispielhafte Biographien stehen für das Schicksal von Flüchtlingen aus dem Ostkongo. Nach einer Einführung beginnt die Ausstellung mit einem Computerspiel, in dem die Besucher*innen die Fluchtgeschichte eines Geflüchteten mittels eines Spiels und an Hörstationen nacherleben. Die Ausstellung wird ergänzt durch Objekte, Texttafeln und Mitmachangebote. Paarweise oder einzeln werden die Besucher*innen durch die Austellung geführt. Karten mit QR-Codes leiten die Besucher*innen durch die verschiedenen Stationen der Fluchtwege.

Der „missio-Truck“ macht am 19. und 20. September 2016 auf dem Schulhof
des Heriburg-Gymnasiums, Seminarstr., Station in Coesfeld.

Öffnungszeiten: Montag, 19.09. von 15 bis 18 Uhr, Dienstag, 20.09. von 14 bis 17 Uhr

mission-truck

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Kommt ins Café!

Willkommen  – Welcome Bienvenue benvenuto удо́бный أهلا بك  Добродошли im Café International Coesfeld

GlasWir laden ein zu Kaffee, Kuchen, Kaltgetränken, zum Kennenlernen, zu Kontakten, zum Treffen in entspannter Atmosphäre sowie zum Musikhören, Mitmachen und Spielen, zur Begegnung zwischen Flüchtlingen und Coesfeldern

ins Pfarrheim der Anna-Katharina-Gemeinde, Am Tüskenbach 18

Das Café International Coesfeld öffnet  am Freitag,   5. August 2016 von 16 bis 18 Uhr. Die nächsten Termine:  2. September, 7. Oktober 2016

Das Café International Coesfeld ist ein gemeinsames Projekt der Flüchtlingsinitiative Coesfeld der Katholischen Kirchengemeinde Anna-Katharina, der Katholischen, Kirchengemeinde St. Lamberti sowie der Evangelischen Kirchengemeinde Coesfeld.

Wir freuen uns auf Ihren / Euren Besuch!

 

 

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen